You are currently viewing Feuerschutz bei kleinen Brandherden

Feuerschutz bei kleinen Brandherden

  • Beitrags-Kategorie:Feuerschutz
  • Lesedauer:7 min Lesezeit
  • Beitrag veröffentlicht:21. Dezember 2021
* Hinweis: Wenn du etwas über einen mit einem * gekennzeichneten Affiliate-Link kaufst, entstehen dir dadurch KEINE Kosten und KEINE Nachteile. Du unterstützt damit aber meinen Blog. Dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!
Bitte teile den Beitrag und helfe damit anderen bei ihrer Vorsorge

Es genügt ein Moment der Unachtsamkeit, der sich zu einer verheerenden Katastrophe entwickeln kann. Kleine Feuer kannst du gegebenenfalls noch selber löschen. 

In jeden Haushalt gehört deshalb ein grundlegender Feuerschutz. Dieser besteht aus Rauchwarnmelder, Löschdecken, Feuerlöscher und Wassereimer. 

1. Feuerschutz

1.1 Ursachen von Brandherden

Was können mögliche Auslöser sein?

  • ein Funke springt beim Ausblasen einer Kerze auf eine entzündbare Oberfläche
  • eine Kerze kippt um oder entzündet etwas, was darüber hängt oder in der Nähe der Flamme steht 
  • ein Adventskranz oder Tannenzweig vom Weihnachtsbaum fängt Feuer
  • ein elektronisches Gerät hat einen Kurzschlussader
  • der Topflappen wird unabsichtlich auf einer noch heißen Herdplatte abgelegt

1.2 In Sekunden die Gefahrenlage bewerten

Die Schwierigkeit und auch Bedrohung ist, sich nicht selbst zu überschätzen und die Gefahr zu unterschätzen. 

Kleinere Brandherde kannst du noch selbst löschen. In wenigen Sekunden musst du aber entscheiden, ob du den Brandherd selbständig löschen können wirst. 

Werbung

1.3 Feuerschutz: Löschmittel

Die Installation von Rauchwarnmeldern ist Pflicht in Deutschland. Wie löscht du aber im Notfall einen kleinen Brandherd?

1.3.1 Wassereimer

Es gibt Wassereimer aus Silikon, die du zusammenfalten kannst. Im Notfall bleibt dir aber keine Zeit, den Eimer erst auseinanderzufalten. Das geht vielleicht ruck-zuck aber es zählt dann jede Sekunde. Zum Löschen sind sie deshalb nicht geeignet. 

1.3.2 Löschdecke

Empfohlen ist eine Löschdecke insbesondere für den Einsatz in der Küche. Entstehungsbrände, die durch Fett oder Öle ausgelöst wurden, dürfen niemals mit Wasser gelöscht werden. Eine Löschdecke hilft hier kleinere Brände schnell zu ersticken. Hebe die Löschdecke dort auf, wo du sie schnell griffbereit hast.

1.3.3 Feuerlöscher

Mit einem mobilen Feuerlöscher löscht du kleine Brände schnell und effektiv.

Es gilt zu beachten:

  • Feuerlöscher müssen in einem Intervall von 2 Jahren nach DIN 14406 gewartet werden.
  • Eingesetzte Feuerlöscher müssen neu gefüllt werden, bevor sie erneut eingesetzt werden können. 

1.4 Hilfe von außen: Notruf 112

Sollte eine eigenhändige Löschung nicht möglich sein, hilft nur noch den Notruf zu wählen. Die Feuerwehr wird dir am Telefon genaue Anweisungen geben, wie du dich zu verhalten hast.

1.5 Wenn du flüchten musst

Wenn du dein Zuhause aufgrund von Brand verlassen musst, wirst du froh sein ein vorbereitetes Notgepäck bzw. fertigen Fluchtrucksack inklusive wichtiger Dokumente gepackt zu haben. Was da rein gehört, kannst du den Checklisten entnehmen.

1.6 Story: Wohnungsbrand verhindert durch erzieherische Maßnahmen

Es war an Weihnachten. Ich war 5 oder 6 Jahre alt. Wir lebten in einer zweieinhalb-Zimmerwohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Berlin. Meine Mutter hatte seit jeher ein Faible für Adventskränze mit Blockkerzen. So einer schmückte dann immer den Couchtisch mit der Marmorplatte. Daneben stand der bunte Teller mit all den Leckereien: Weihnachtsplätzchen, Naschereien aus Schokolade, Nüsse und Apfelsinen.

So hing ich als Kind über dem bunten Teller und fischte mir meine Lieblingsstücke heraus. Weil ich was trinken wollte, ging ich in die Küche, wo meine Eltern sich um das Weihnachtsessen kümmerten. Mit den Worten „Im Wohnzimmer hast du schon ein Glas stehen, hole das, ein zweites brauchst du nicht“ schickte mich mein Vater mein Glas holen. Ich stand im Türrahmen und sah den Adventskranz auf dem Couchtisch lichterloh brennen.

was ich in dem Moment rief, daran erinnere ich mich nicht mehr. Aber mein Vater füllte geistesgegenwärtig und in Windeseile einen Eimer, der unter der Spüle stand, mit Wasser, und schüttete es auf das Feuer. Den Rest der Flammen erstickte er mit einer Löschdecke. Die Situation war gerettet, der Couchtisch hinüber und der Schock saß.

Dennoch zerstörte dieser Wohnungsbrand weder unser Weihnachtsfest, noch unsere Bleibe. Der schnellen Handlungsfähigkeit sei Dank. Sorge also vor, damit auch du schnell reagieren kannst.

Denk dran: Vorsorge schafft Sicherheit, 

deine Diana

Bildquelle: pixabay

Bitte teile den Beitrag und helfe damit anderen bei ihrer Vorsorge

Schreibe einen Kommentar