You are currently viewing Kochen ohne Strom: Kochen mit Gas in Notzeiten

Kochen ohne Strom: Kochen mit Gas in Notzeiten

  • Beitrags-Kategorie:Kochen ohne Strom
  • Lesedauer:20 min Lesezeit
  • Beitrag veröffentlicht:8. Februar 2022
* Hinweis: Wenn du etwas über einen mit einem * gekennzeichneten Affiliate-Link kaufst, entstehen dir dadurch KEINE Kosten und KEINE Nachteile. Du unterstützt damit aber meinen Blog. Dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!

Für das Kochen ohne Strom, stelle ich dir im Beitrag etliche Kochmöglichkeiten mit Gas vor.  Auf eine warme Mahlzeit musst du jedenfalls nicht verzichten. 

1. Im Notfall kochen ohne Strom

1.1 Trugschluss: Im Notfall fahre ich zur Familie

Ich wohne in einer Etagenwohnung ohne Balkon. Anfangs ging ich irrtümlicherweise von einem Stromausfall aus. “Na dann fahre ich eben zu meiner Familie” dachte ich völlig naiv. Nachfolgend teile ich mit dir ein paar Gedanken, warum ich mir letztendlich doch eine Kochmöglichkeit ohne Strom angeschafft habe. 

1.1.1 Unabhängig bleiben

Wie weit weg wohnt deine Familie? Nimmst du dann alles an Vorsorge mit, was du aufgestellt hast? Werden deine Vorräte und persönlichen Dinge noch da sein, wenn du zurück kommst? Könnte es sein, dass du gar nicht bei deiner Familie ankommst, wenn die Ampeln ausgefallen sind und der Verkehr zusammenbricht? Wird es soziale Unruhen geben, sodass du dich vielleicht nicht traust das Haus zu verlassen? 

Natürlich kannst du dir die Möglichkeit offen halten. Dennoch ist es gut, wenn du unabhängig aufgestellt bist und einen Gaskocher für den Notfall hast, um dir selbst ein Essen erwärmen zu können.

1.1.2 Zeitdauer unbekannt

Wie lange wird der Stromausfall dauern? Ein paar Stunden? Ein paar Tage? Und wenn es nicht einen Blackout geben wird aber wiederkehrende Stromausfälle oder -rationierungen? Willst du dann jedes mal zu deiner Familie fahren?

1.1.3 Eigenverantwortung

Du kommst eben nicht drum herum, zu überlegen, wie du in deinen eigenen vier Wänden im Notfall kochen kannst – aber ohne Strom. Mit einer warmen Mahlzeit im Bauch lässt es sich auch viel besser denken.

Werbung

1.2 Kochmöglichkeit ohne Strom

Welches ist für dich die geeignete Kochmöglichkeit ohne Strom? Bei der Auswahl helfen dir folgende Fragen:

  • Welche Möglichkeiten bleiben dir mit deiner Wohnsituation?
  • Welches Budget kannst oder möchtest du maximal investieren?
  • Hast du die Möglichkeit Gasflaschen sicher zu lagern?
  • Kannst du mit Gasflaschen sicher umgehen?

1.2.1 Indoor - Gaskocher für Stromausfall

Viele Menschen leben in einer Wohnung. In der Not müssen auch diese Menschen eine Möglichkeit haben, etwas mit Gas zu kochen. Natürlich unter höchster Vorsicht. 

1.2.1.1 All-in-One Gaskocher für den Notfall
  • Kompakter Gaskocher für den Stromausfall: Inklusive Topf mit einem Fassungsvermögen von einem Liter und 3 Gaskartuschen à 230 Gramm.
  • Pro Stunde verbraucht der Gaskocher 158g pro Stunde. Umgerechnet kannst du also gute 4 Stunden mit dem Set kochen. Für ein längeres Kochvergnügen benötigst du dann zusätzliche Gaskartuschen.
  • Das Gerät selbst ist aus Edelstahl und einer Aluminiumlegierung gefertigt. 
  • Dank der Piezozündung benötigst du nicht mal ein Feuerzeug, um loszukochen. 
  • Einfach zu verstauen und zu transportieren: Klappe den stabilen Griff ein und packe alles in den mitgelieferten Netzbeutel.
1.2.1.2 Gaskocher für Butangaskartuschen
  • Mit dem einflammigen Gaskocher hast du bei Stromausfall das Rundum-Sorglos-Paket. Denn er wird dir mit 16 Butangaskartuschen geliefert. 
  • Die Butangaskartuschen werden einfach und sicher eingesetzt. Eine Butangaskartusche beinhaltet 227 Gramm Butangas. Zum Kochen benötigst du 160 Gramm pro Stunde. Mit den 16 Kartuschen kannst du also gute 22 Stunden köcheln. Kaufe am Besten noch zusätzliche Butangaskartuschen* auf Vorrat.
  • Falls du einen Schnabeltopf oder einen anderen Topf mit geringem Durchmesser verwenden möchtest, empfehle ich dir für einen besseren Stand auf dem Topfkreuz, den gusseisernen Gasreduzierer*.
1.2.1.3 Gaskocher für Stechgaskartuschen
  • Dieser Einflammkocher wird mit Stechgaskartuschen betrieben. 
  • Diese steckst du einfach in den Kocher und schraubst das Gehäuse zu. Eine Stechgaskartusche beinhaltet 190 g Gas. Zum Kochen benötigst du 90 g je Stunde Kochzeit. 
  • Denke deshalb an einen gewissen Vorrat an Stechgaskartuschen*.
  • Auf sein großes Topfkreuz passt ein Kochtopf oder eine kleine Pfanne.

1.2.2 Outdoor: Gaskocher bei Stromausfall

1.2.2.1 Zwei-flammiger Gaskocher
  • Mit einem 2-flammigen Gaskocher kannst du bspw. Nudeln und eine Soße gleichzeitig zubereiten. Das macht satt und glücklich. So kannst du ohne Strom kochen und musst auf nichts verzichten. 
  • Die Flammen sind individuell regulierbar.
  • Der verchromte Topfträger ist ausreichend stabil, um auch schwerere Töpfe zu tragen.
  • Zur leichteren Reinigung kannst du diesen auch abnehmen. 
  • Stabilität erhält der Gaskocher dank seiner vier Füße. 
1.2.2.2 Gasgrill 3-in-1
  • Der Tischgrill von Enders* ist flexibel: unter dem Grillrost, auf dem du Fleisch und Gemüse grillen kannst, verbergen sich nämlich zwei Kochstellen.
  • Du kannst die Garfläche auch halbieren und hast dann eine kleine Grillfläche und einen Brenner, auf dem du einen Topf oder eine kleine Pfanne stellen kannst.
  • Dank der zwei Regler kannst du die Temperaturen individuell einstellen.
  • Aufgrund der zwei Brennstellen, gilt der Tischgrill nicht mehr als Notfalllösung für den Innenbereich und ist eher für die Benutzung auf einem Balkon zu empfehlen. 
1.2.2.3 Gasgrill mit separater Kochstelle
  • Ohne Kompromisse: Der Activa Gasgrill* liefert dir unter der Abdeckhaube ein Grillrost. 
  • Und: links in der Abbildung siehst du einen kleinen Seitenbrenner. Auf diese separate Kochstelle kannst du zum Beispiel einen Kochtopf stellen. Was sollst du denn dort zubereiten, fragst du dich? Du könntest Nudeln für einen Nudelsalat oder als Beilage kochen. Kartoffeln, die du dann auf dem Grill nur noch anröstest. Oder du erwärmst eine Soße oder Gemüse aus Konserven, um es zu Gegrilltem zu essen. 
  • Zwei stufenlose Regler ermöglichen dir, die Temperatur individuell einzustellen. 
  • Die Gasflasche wird unter den Tisch gestellt. Dank des Sichtschutzes sieht alles aufgeräumt aus.
1.2.2.4 Plancha
  • Die Plancha oder auch Gastrobräter genannt, eignet sich, um Dinge zu bruzzeln: Gemüse und Kartoffeln aus dem Garten, Brot rösten, Fleisch, Wurst, Fisch, Spiegelei, Eierkuchen etc. 
  • Zartes Gemüse soll noch etwas bissfest sein? Du magst dein Steak gerne Medium? Mit Hilfe der  Brenner kannst du Temperaturen unterschiedlich regeln und dein Grillgut auf die Seite schieben, wo es etwas mehr oder etwas weniger Temperatur bekommt.
  • Das abgebildete Modell gibt es sowohl mit zwei als auch mit drei Brennern. 
  • Meine Familie hat ebenfalls eine Plancha mit 3 Brennern. Das abgebildete Modell kommt aus Frankreich. Die Funktionsweise ist aber identisch. 
  • Die Plancha (oben abgebildet) von Activa* hat auch einen Fettauffangbehälter. Aus Erfahrung kann ich berichten, dass alles sehr einfach zu reinigen ist. 
1.2.2.5 Räucherofen
  • Geräucherter Speck, Salami, Schinken, Fisch oder Käse schmecken alleine zu einer Butterstulle wunderbar – und machen satt. 
  • Der Räucherofen* wird mit einer Gasflasche betrieben. Im Prinzip kannst du nicht nur mit ihm räuchern, sondern auch grillen bzw. smoken.
  • Im unteren Drittel ist eine Wasserschale. Je nachdem, ob du dort Wasser, Brühe, Gewürze oder auch Holzsplitter hineingibst, kannst du das Aroma und den Geschmack variieren. 
  • Damit alles auch deinen Geschmack trifft, ist der Gasgrill mit einem Thermometer ausgestattet, um ein perfektes Garergebnis zu erzielen.
  • Das Buch Räuchern von Patrick Markus* bezieht sich nicht nur auf das Räuchern von Fleisch.

1.3 Wichtig: Die Gerätschaften vorher einweihen

Für deine Krisenvorsorge ist es unabdingbar, dass du deine Gerätschaften bedienen kannst. Das Anschaffen alleine reicht nicht. Nutze dies und verbinde es mit einem schönen Erlebnis:

  • ein einfaches aber gemütliches Abendessen mit deinem Liebling mit etwas Leckerem vom Gaskocher – sei kreativ!
  • ein gemütlicher Abend mit einfachen Köstlichkeiten vom Gasgrill
  • bereite doch mal ein Frühstück auf der Plancha zu
  • Fischer Fritz fischt frische Fische und diese werden dann im Räucherofen geräuchert

Schreibe mir doch in die Kommentare, welches Gerät du zum Kochen ohne Strom benutzen wirst. Warum hast du dich für diese Variante entschieden. Ich bin mir sicher, deine Erfahrung hilft auch anderen eine Entscheidung zu treffen. Und darum geht es ja: uns gegenseitig zu unterstützen. 

Denk dran: Vorsorge schafft Sicherheit,

deine Diana

Bitte teile den Beitrag und helfe damit anderen bei ihrer Vorsorge

Schreibe einen Kommentar