You are currently viewing Kurbelradio: das Notfallradio als Informationsquelle, Powerbank und Lebensretter

Kurbelradio: das Notfallradio als Informationsquelle, Powerbank und Lebensretter

  • Beitrags-Kategorie:Informiert bleiben
  • Lesedauer:17 min Lesezeit
  • Beitrag veröffentlicht:2. November 2021
* Hinweis: Wenn du etwas über einen mit einem * gekennzeichneten Affiliate-Link kaufst, entstehen dir dadurch KEINE Kosten und KEINE Nachteile. Du unterstützt damit aber meinen Blog. Dafür sage ich an dieser Stelle bereits DANKE!
Bitte teile den Beitrag und helfe damit anderen bei ihrer Vorsorge

Ein Kurbelradio ist ein Radio mit Kurbel und Solar. Bei Katastrophen ist es deine Informationsquelle. Befindest du dich in einer Gefahrensituation kann es dank seiner Notfallfunktionen sogar dein Leben retten. Zum Aufladen deines Handys fungiert es als Powerbank. Aber wie lange musst du kurbeln? Oder wie kannst du das Radio sonst noch aufladen? Und welches ist das beste Kurbelradio für deine Krisenvorsorge?

1. Radio mit Kurbelantrieb: Informiert bleiben und auf sich aufmerksam machen

1.1. Wichtige Notfallfunktionen des Kurbelradios

In was für eine gefährliche Lage du mal geraten könntest, ist unbekannt. Deshalb ist das Radio mit Kurbelantrieb zusätzlich mit verschiedenen Notfallfunktionen ausgestattet. 

1.1.1 Radio mit Kurbel und Solar

Beim Drehen der Handkurbel erzeugt der eingebaute Dynamo Energie und der Akku wird aufgeladen. Dank der Handkurbel bist du im absoluten Notfall von nichts anderem abhängig. 

Zudem ist jedes Kurbelradio mit einem Solarpanel ausgestattet. Das Tageslicht lädt den Akku auf. Bei den meisten Modellen dient das schräg aufgeklappte Solarpanel gleichzeitig als LeselampeBatterien und Strom werden nicht benötigt. 

Wenn du ein Kurbelradio, ausschließlich für deine Krisenvorsorge, suchst, gehört das kleine Notfallradio von Ration1.de* in der orangenen Warnfarbe in deine Ausrüstung. Es ist kompakt und beschränkt sich auf die zuverlässige Ausführung aller wichtigen Notfallfunktionen. Damit ist es auch perfekt für den Fluchtrucksack geeignet.

1.1.2 LED-Taschenlampe

Licht kann dir im Notfall Orientierung geben und schützt dich so vor Unfällen (Stolperunfälle, Treppenstürze etc.). Seitlich am Kurbelradio befindet sich eine Taschenlampe

Meistens kannst du das Licht in Stufen einstellen bzw. dimmen. Die Taschenlampe läuft über stromsparende LEDs. Dank der Kurbel wird dir die Taschenlampe im Kurbelradio ständig den Weg weisen. 

Du hast dich im Wald verirrt und es ist bereits dunkel geworden? Schlimm genug. Dank der Taschenlampe wirst du jedoch immer sehen können wohin du trittst.

1.1.3 SOS-Alarm

Im Wald oder abgelegenen Gebieten haben Handys oft keinen Empfang. Benötigst du Hilfe und kannst keine Hilfe anfordern, musst du irgendwie auf dich aufmerksam machen. 

Kurbelradios sind dazu mit einem Alarmsignal ausgestattet. Auf Knopfdruck kannst du so einen schrillen und hohen Signalton abgeben.

1.1.4 Kurbelradio mit USB Anschluss

Ein Kurbelradio mit USB Anschluss kannst du bequem per Kabel wieder aufladen. Der USB-Anschluss dient aber auch als Handyladefunktion und macht das kleine Kurbelradio zu einer Powerbank

1.1.5 Powerbank: abhängig von der Akku-Leistung

Kurbelradios gibt es unendlich viele. Soll das Radio eine Powerbank für dein Handy sein? Willst du außerhalb von Krisen Musik hören oder im Internet surfen? Dann musst du auf einen leistungsstarken Akku achten. 

Damit du dich auf dein Kurbelradio verlassen kannst, musst du beim Kauf deine Gewohnheiten und Vorlieben berücksichtigen. 

Das Nigecue hat eine starke 4000 mAh-Batterie und ist damit ein Notfallradio und Powerbank in einem. Wähle zwischen drei Farben. 

1.2 Das Kurbelradio aufladen

1.2.1 Mehrere Wege, den Akku vom Kurbelradio aufzuladen

Um den Akku aufzuladen, kannst du grundsätzlich zwischen vier Arten unterscheiden:

  • Der klassische Weg ist das Radio durch das Drehen der Kurbel aufzuladen.
  • Über ein Solarpanel wird das Radio durch das Tageslicht aufgeladen.
  • Das Kurbelradio kann darüber hinaus per USB-Anschluss durch eine Powerbank oder Powerstation geladen werden.
  • Manche Kurbelradios bieten zusätzlich die Möglichkeit der Inbetriebnahme durch AAA-Batterien*

1.2.2 Wie lange musst du kurbeln?

Dies ist pauschal schwer zu sagen und vom jeweiligen Modell abhängig. Ich habe das Raddy SW3 Kurbelradio* und kann dir dazu folgende Auskunft geben: 

1 Minute kurbeln entspricht circa 130 Umdrehungen. Dann kannst du 6 Minuten lang Radio hören oder 30 Minuten lang das Licht benutzen. 

1.3 Seitens des Bundes

1.3.1 Die Regierung empfiehlt jedem Haushalt ein Kurbelradio zu haben

Das Deutsche Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) empfiehlt, ein Kurbelradio im Haushalt zu haben. So kann die Bevölkerung in Krisensituationen gewarnt und informiert werden:

  • Wann wird die beschädigte Infrastruktur wieder instand gesetzt werden können?
  • Wann werden die Menschen wieder über Strom verfügen?
  • Wo sind Sammelpunkte oder Anlaufstellen, wo Hilfe erhältlich ist?
  • Wo befinden sich Notunterkünfte?
  • Finden Evakuierungen statt?
  • Wo werden Fluchtkorridore eingerichtet?

1.3.2 Ein Kurbelradio trotz der Warn-Apps KATWARN & NINA?

Beides sind Apps zur Warnung der Bevölkerung vor Katastrophen und Gefahren. Es gibt die Apps für Android und iOs. 

Dein Handy muss dafür natürlich jederzeit einsatzbereit sein und benötigt somit einen aufgeladenen Akku. Dazu hat das Kurbelradio einen integrierten USB-Anschluss. So kannst du dein Handy also auch in einer Krisensituation aufladen.

1.4 Die besten Kurbelradios

1.4.1 Kurbelradio UKW

UKW steht für Ultrakurzwellen. Das klassische, analoge UKW-Radio versorgt dich auch bei schlechtem Empfang mit Informationen. Du kennst das vielleicht aus alten Filmen, wenn am Autoradio gedreht und ein besserer Empfang gesucht wurde?

  • Das Notfallradio von Mesqool* ist das meistverkaufte UKW-Kurbelradio. 
  • Ist der kräftige 5000 mAh-Akku doch mal alle und eine Aufladung durch Solar, Kurbel oder USB gerade nicht möglich, kannst du auch 3x AAA-Batterien einlegen. 
  • So hast du auch eine doppelte Absicherung, dass Radio per USB-Anschluss als Powerbank für dein Handy nutzen zu können.
  • Der Kompass bringt dich auch wieder sicher nach Hause, wenn du dich auf unbekannten Pfaden bewegst. 

1.4.2 Notfallradio DAB+

DAB+ (Digital Audio Broadcasting Plus) ist ein Übertragungsverfahren für das digitale Antennenradio. Der digitale Empfang ist klarer und das Hören von Musik sorgt für mehr Genuss. 

Fällt das Internet aus, das Stromnetz bleibt aber weiterhin bestehen, beispielsweise durch einen Cyberangriff, können die DAB-Frequenzen nicht mehr gesendet werden und das Radio empfängt die UKW-Frequenzen. 

  • Das Mesqool Notfallradio DAB+* verfügt über einen leistungsstarken 5000 mAh-Akku. Dieser macht es zu einem echten Powerpaket.
  • Neuen Saft bekommt das Radio durch die gängigen Antriebsarten. Es bietet dir zudem noch den Vorteil, dass es mit 3x AAA-Batterien betrieben werden kann.
  • Neben dem fantastischen Klang hat es auch einen AUX-Eingang. So bleibst du auf dem Laufenden und niemand bekommt deinen Draht zur Außenwelt mit. Leider hat es kein Bluetooth, sodass du das Radio nicht als Lautsprecher benutzen kannst. 
  • Du willst raus? Dank der Trageschlaufe und dem Karabinerhaken kannst du es leicht an jedem Rucksack befestigen. 
  • Und wen stört schon ein Regenschauer? Dein Radio ist wassergeschützt nach IPX4 und trällert weiter. 
  • Das rote Albrecht Kurbelradio* ist ein Allround-Talent. Es empfängt klare und deutliche DAB+ als auch UKW-Frequenzen. 
  • Im DAB-Kurbelradio ist ein leistungsstarker 4000 mAh-Akku integriert. 
  • Neben all den wichtigen Notfallfunktionen verfügt es über Bluetooth! Verbinde dein Handy kabellos und lausche deiner Lieblingsmusik oder dem neuesten Hörbuch. 
  • Mit der eingebauten Uhr wirst du nie die Zeit vergessen und dank des Kompasses nie die Orientierung verlieren. 
  • Es ist keine Memme: Ein paar Regentropfen tun ihm nicht weh, da es wassergeschützt ist nach IPX5

1.4.3 Welche Frequenzen sind bei einem Stromausfall oder im Blackout geeignet?

Im flächendeckenden Stromausfall und im Blackout kann der UKW-Empfang auch nur so lange aufrecht erhalten werden, so lange die Notstromanlagen der Rundfunkanstalten am Laufen gehalten werden können. 

Brechen diese zusammen, kann weder ein UKW- noch ein DAB+ Radio Nachrichten empfangen. Die anderen Notfallfunktionen des Kurbelradios bleiben dir natürlich erhalten.

Die Basisfunktionen eines Kurbelradios sind auch außerhalb von Krisen nützlich. Im Bereich der Notfall- und Krisenvorsorge gehört ein Kurbelradio aber unbedingt zum Basis-Equipment und sollte somit auch im Notgepäck einen Platz finden. Für welches Kurbelradio hast du dich entschieden und warum? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Denk dran: Vorsorge schafft Sicherheit,

deine Diana

Bitte teile den Beitrag und helfe damit anderen bei ihrer Vorsorge

Schreibe einen Kommentar